Rhabarberkuchen

Haben Sie auch schon mit der Rhabarberernte begonnen? Unsere Autorin Barbara Bonisolli weiß das leckere Gemüse auf jeden Fall zu schätzen und präsentiert uns in ihrem Callwey Buch „Barbara kocht“ einen köstlich saftigen Rhabarberkuchen. Bis zum Johannistag, dem 24. Juni, ist der Rhabarber traditionell noch zu ernten – also auf, auf; ich empfehle unbedingt, das folgende Rhabarberkuchen Rezept zu probieren!

Rhabarberkuchen Rezept | mit Vanillecreme | 100 Rezepte aus meinem Garten | Barbara kocht | Barbara Bonisolli | Callwey Kochbücher

Rhabarberkuchen Rezept für eine Springform mit 26 cm Durchmesser:

Für den Teig
150 g kühle Butter und etwas für die Form
200 g Mehl
2 EL gemahlene Haselnüsse
80 g Zucker
1 Prise Salz

Für die Creme
2 Vanilleschoten
3 Eier
100 g Zucker
150 g Crème fraîche

Für den Belag
500 g Rhabarber
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Springform mit Butter ausstreichen. Die Butter für den Teig würfeln, mit den übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und zerkrümeln. Die Streusel in der Form verteilen, andrücken und 15–20 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit für die Creme die Vanilleschoten längs aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Eier, Zucker und Vanillemark mit der Küchenmaschine schaumig schlagen. Crème fraîche dazugeben und verrühren. Den vorgebackenen Boden aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 180 °C weiterheizen. Die Creme sofort auf den noch heiß gebackenen Boden geben. Rhabarber waschen, evtl. schälen, in 2 cm große Stücke schneiden und auf der Creme verteilen. 40–50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Weitere leckere, frische Rezepte des Callwey Bestsellers „Barbara kocht“:
Kräuterfleckerl
Ofenschlupfer mit Rhabarberkompott
Hühnersuppe mit Wurzelgemüse
Kletzenbrot – ein Winterklassiker
Valentinstag – Rote Bete in Love
Wintergemüse – Grünkohleintopf
Das Wintermenü schlechthin
Flammkuchen
Erdbeer-Joghurteis
Malfatti

Weitere Callwey Kochbücher.