Apfel-Charlotte

Ein Brotlaib mit knusprigem Rand und einem warmen, süßen Apfel-Herz sorgt als perfektes Dessert an stürmischen Herbsttagen für Geselligkeit. Denn hinter unserer Apfel-Charlotte verbergen sich viele Geschichten etwa von der feinen englischen Gesellschaft des 16. Jahrhunderts. Erzählt werden sie von James Winter im neuen Callwey Buch „Wie die Helene zur Birne kam“. Für eine Kostprobe benötigen Sie folgende Zutaten:

Apfel Charlotte Rezept | Herbst Dessert | Englische Nachspeise | Wie die Helene zur Birne kam | James Winter | Callwey

Apfel Charlotte Rezept

Zutaten für 4-6 Personen:
1,2 kg Äpfel
(nach Möglichkeit je zur Hälfte Boskop und Cox)
2–3 EL feiner Streuzucker (je nachdem, wie süss 
das Dessert werden soll)
150 g Butter
6 Scheiben Weissbrot, etwa 5 mm dick,
ohne Rinde
1 grosses Eigelb
1 TL gemahlener Zimt

Zubereitung:
Den Backofen auf 200 °C/Gas Stufe 6 vorheizen. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in kaltem Wasser abspülen und mit dem Zucker und der Hälfte der Butter in einen Topf geben. Bei schwacher Hitze so weich kochen, dass man sie zu Apfelmus zerdrücken kann. Das Apfelmus abkühlen lassen.

Inzwischen die restliche Butter langsam schmelzen und die Brotscheiben in Rechtecke schneiden. Jede Brotscheibe auf beiden Seiten mit geschmolzener Butter bestreichen, darauf achten, dass alle Scheiben rundum bedeckt sind. Eine 600-ml-Puddingform mit etwa Dreiviertel der Brotscheiben (oder so viel, wie Sie dafür brauchen) auskleiden. Keine Zwischenräume lassen, die Brotscheiben an den Rändern übereinander legen und gut andrücken.

Wenn das Apfelmus abgekühlt ist, Eigelb und Zimt unterrühren und die Mischung in die mit Brot ausgelegte Form füllen. Die Oberseite mit Brotscheiben abdecken, auch hier die Ränder überlappen lassen. Einen ofenfesten Teller 
passender Größe auf den Nachtisch legen und mit einem 1000-g-Gewicht beschweren. 30 Minuten beiseite stellen.

Den Nachtisch in der Form (mit dem Gewicht) 35 Minuten backen. Anschließend mit einem Topflappen Teller und Gewicht abnehmen und weitere 
10 Minuten backen, damit die Oberseite bräunt.

Aus dem Ofen nehmen und in der Form eine Minute setzen lassen. Zum Servieren vorsichtig auf einen gewärmten Teller stürzen.
Weitere inspirierende Rezepte mit interessanten Geschichten aus dem Callwey-Kochbuch „Wie die Helene zur Birne kam“:
Crêpes Suzette
Rindercarpaccio
Chicken Kiev
Eggs Benedict

Weitere Callwey Kochbücher