Crêpes Suzette

Es ist Weihnachten. Sicher haben sie den Heilig Abend gut genossen, schöne Geschenke unter dem Weihnachtsbaum entdeckt und mit der Familie zusammen gesungen und gefeiert. Nun, am 25. Dezember läuft alles etwas ruhiger. Die Kinder spielen mit den Geschenken, die letzten Verwandten trudeln langsam ein, zum abendlichen Festessen.  In der Küche herrscht an diesem Tag Hochbetrieb. Es wird geschnitten, geschält, gezupft, gegart und gekocht. Alles für das Abendessen bei dem so richtig geschlemmt werden soll. Doch zuerst wird zu Mittag gegessen: Dafür muss es einfach und relativ schnell gehen – passend dazu eignet sich das heutige Rezept der Woche, welches aus dem Callwey Buch „Wie die Helene zur Birne kam„:

Crêpes Suzette

Crêpes Suzette Rezept | Schnell und einfach kochen | Wie die Helene zur Birne kam | James Winter | Callwey

Crêpes Suzette Rezept

Zutaten:

Für die Crêpes
100 g Mehl, gesiebt
1 Prise Salz
1 Ei, plus 1 Eigelb
200 ml Milch mit 100 ml Wasser gemischt
1 El Pflanzenöl, plus Extramenge zum Backen
Zesten von 1 Mittelgroßen Orange
1 El feiner Streuzucker

Für die Sosse
150 ml Orangensaft
Zesten von 1 MIttelgrossen Orange
Zesten und Saft von 1 kleinen Zitrone
1 EL feiner Streuzucker
50g Butter
50 ml Grand Marnier zum Flambieren

Zubereitung:

Mehl und Salz in eine Schüssel sieben, Ei und Eigelb verquirlen. In die Mitte des Mehls eine Mulde drücken und die Eier hineingießen. Mit einem Schneebesen allmählich Eier und Mehl verrühren, dazu immer wieder Mehl vom Rand untermengen. Einen Teil der Milch-Wasser-Mischung zugeben, um die Masse aufzulockern. Wird die Mehlmischung zu trocken, noch etwas Milch zugeben. Ständig weiterrühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Nach und nach die gesamte Milch zugeben, bis alles gut vermischt ist. Der Teig soll eine dünnflüssige Konsistenz haben, Nun das Öl, die Orangenzesten und den Zucker zufügen, anschließend die Schüssel abdecken. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Eine flache Bratpfanne mit Öl auskleiden, eine Kelle Teig in die Pfanne geben un die Pfanne schwenken, damit sich der Teig auf dem gesamten Pfannenboden verteilt. Wenn die Pfanne heiß genug ist, sollte der Teig stocken. Ein oder zwei Minuten backen. Lassen Sie den Pfannkuchen ruhig ein Weilchen backen, ansonsten klebt er nähmlich an. Falls es Sie beruhigt, können Sie währenddessen mit einem Pfannenheber die Ränder etwas lockern. Wenn die Unterseite golbraun ist, wenden Sie den Pfannkuchen und backen ihn fertig. Den Pfannkuchen aus der Pfanne auf einen gewämrten Teller legen und mit Backpapier abdecken. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Für die Soße Orangen- und Zitronensaft, Zesten und Zucker mischen. Die Butter in einem Topf schmelzen und langsam die Soße zugießen. Jeden Pfannkuchen zweimal falten und auf einen gewärmten Servierteller legen. Den Likör zur Soße geben und warm werden lassen. Er sollte sich nun mit einem Streichholz entzünden lassen. Wenn Sie einen Gasherd haben, können Sie die Pfanne auch vorsichtig kippen und über die Flamme der Kochstelle halten. Wenn der Likör brennt, die Beleuchtung dimmen, die Soße über die Pfannkuchen gießen und sofort servieren.

Natürlich können Sie die Crêpes Suzette auch als Nachtisch bei Ihrem abendlichen Festmahl anbieten.

Weitere inspirierende Rezepte mit interessanten Geschichten aus dem Callwey-Kochbuch „Wie die Helene zur Birne kam“:
Rindercarpaccio
Chicken Kiev
Eggs Benedict
Apfel-Charlotte

Weitere Callwey Kochbücher