Eggs Benedict

Am Wochenende geht nichts über ein gemächliches Frühstück mit der Familie. Der knusprig geröstete Muffin in Kombination mit Serrano-Schinken und einem frisch zubereiteten pochierten Ei lassen einen besonders gut in den Tag starten. Das Rezept der Eggs Benedict stammt aus dem kürzlich erschienenen Buch „Wie die Birne zur Helene kam“.

Eier Benedikt Rezept | Frühstücksideen | Guter Start in den Tag | Wie die Helene zur Birne kam | James Winter | Callwey

Eggs Benedict Rezept

Zutaten:

3 EL Weißweinessig
3 große Freilandeier
2 englische Muffins
4 Scheiben Serrano- oder Bayonne-Schinken

Für die Sauce Hollandaise
3 EL Weißweinessig
6 Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
2 Eigelbe
125 g Butter
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen, zum Abschmecken
Zitronensaft zum Abschmecken

Zubereitung:

Für die Sauce hollandaise den Weißweinessig mit den Pfefferkörnern und dem Lorbeerblatt in einen kleinen Topf geben. Den Essig bei starker Hitze reduzieren, bis nur noch ein Esslöffel übrig ist. Die Flüssigkeit durch ein Sieb seihen, um die Pfefferkörner und das Lorbeerblatt zu entfernen. Die Eigelbe zusammen mit dem reduzierten Essig in eine Schüssel geben und mit dem Handrührer verschlagen. Die Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen, sodass die Feststoffe nach unten sinken. Unter ständigem Rühren die flüssige Butter langsam auf die Eigelbe gießen. Die Soße wird allmählich dicklich. Wenn nur noch die Feststoffe der Butter übrig sind, mit dem Zugießen aufhören. Falls die Soße zu dick ist, etwas heißes Wasser zufügen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Einen tiefen Topf mit mindestens 2 l Wasser zum Kochen bringen und den Essig zufügen. Die Eier in vier getrennte Tassen oder Auflaufförmchen aufschlagen. Die Muffins aufschneiden und toasten. Das Wasser kräftig rühren, bis es einen Strudel bildet, dann vorsichtig ein Ei hineingleiten lassen. Es wird einen Kreis bilden und sich verfestigen. 2 bis 3 Minuten garen, anschließend mit einem Schaumlöffel herausnehmen. Mit den übrigen Eiern ebenso verfahren. Wichtig ist, das Wasser immer wieder neu aufzurühren, bevor man das nächste Ei hineingleiten lässt. Die Sauce hollandaise auf die Muffinhälften verteilen, jeweils mit einer Schinkenscheibe belegen und zuletzt das pochierte Ei daraufsetzen. Die restliche Sauce hollandaise darübergeben und servieren.

Weitere inspirierende Rezepte mit interessanten Geschichten aus dem Callwey-Kochbuch „Wie die Helene zur Birne kam“:
Crêpes Suzette
Rindercarpaccio
Chicken Kiev
Apfel-Charlotte

Weitere Callwey Kochbücher