Ein wenig Erholung gefällig?

Stress in der Arbeit, zu viel Hausarbeit, in der Uni häufen sich die Projekte? Man hat einfach viel zu viel um die Ohren? Für manche von uns und euch kommt der kommende Feiertag Mariä Himmelfahrt am Donnerstag, den 15.08.2019, gerade Recht. Zumal weil er auch als Tag der Erholung gilt. Was man an so einem Tag macht? Einfach mal alle Viere gerade sein lassen, wie man bei uns in Bayern sagen würde. Zurück lehnen, tief ein und aus atmen und einfach mal entspannen. Natürlich hat jeder eine ganz andere Art, sich zu entspannen und daher sagen wir: Tut euch am Tag der Erholung mal wieder etwas richtig Gutes.

Eine kurze Auszeit

Wer sich entschieden hat, einen Brückentag zu nehmen und sich auf ein wahres Abenteuer einlassen möchte, sollte sich auf eine Reise der puren Erholung in einem der schönen Yoga Hotels aus unserem Buch Mindful begeben. Mindful bietet eine Strecke von 25 erlesenen Hotels, welche sich in unfassbar schönen Gegenden befinden und zu einem erholsamen Urlaub einladen. Von Yoga, Meditation und purer Entspannung bis hin zu gemütlichen Spaziergängen in der grünen Natur, für jeden ist etwas dabei. Einfach mal dem Alltag entfliehen und sich ein paar Tage nur auf sich konzentrieren.

hotel-silena-mindful-callwey-yoga-berg

Einfach FÜR MICH

Immer mehr vergessen wir, im Alltag an uns zu denken und uns etwas Gutes zu tun, auch wenn es nur etwas Kleines ist. Deshalb sollten wir uns auch unabhängig vom Tag der Erholung daran erinnern, uns Ruhe zu gönnen und etwas bewusst für uns zu tun. Die drei Autorinnen des Buches FÜR MICH zeigen uns mit vielen abwechslungsreichen Rezepten, Yoga- und Entspannungsideen und effektiven Fitnessübungen, wie wir einfach und ohne viel Aufwand etwas Gutes für uns tun können. Mit viel Charme erzählen die Damen einfach und verständlich, wie Wellness zu Hause funktioniert.

callwey-erholung-für-mich

Bist du ein Soulfood-Lover?

Für die Soulfood-Lover unter euch, die ihren Morgen am Tag der Erholung mit einem richtig leckeren Frühstück beginnen möchten, haben wir genau das Richtige aus unserem Buch Buddha Bowls für euch.

Chai Bowl

callwey-buddha-bowls-chai-bowl

Zutaten, die du benötigst:

  • 20 g Buchweizen
  • 30 g Haferfl ocken
  • 200 ml Wasser
  • 2 Datteln (Medjool)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Piment
  • 1 Prise Nelke
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Apfel
  • 50 g Kokosjoghurt

Toppings:

  • Banane
  • Obst der Saison wie Heidelbeeren
  • Erdbeeren
  • Granatapfelkerne
  • Maracuja
  • Kaki
  • Kakao-Nibs
  • Kokosjoghurt

Zubereitung:

1. Den Buchweizen in einem Sieb waschen.

2. Datteln klein schneiden. Buchweizen und Datteln gemeinsam mit den Haferfl ocken, Wasser und Gewürzen über Nacht in einer Schüssel einweichen.

3. Apfel raspeln und zusammen mit dem Kokosjoghurt unterrühren.

4. Mit den Lieblingstoppings servieren.

 

Für die Langschläfer unter euch, für die das Mittagessen die erste Mahlzeit am Tag der Erholung ist, haben wir selbstverständlich auch noch etwas Herzhaftes.

Makro-Mikro-Bowl

callwey-buddha-bowls-makro-mikro-bowl

Zutaten, die du benötigst:

  • 30 g Quinoa
  • 30 g halbe Erbsen
  • 1 Urkarotte
  • 1/2 Zucchini

Ofengemüse:

  • Selbstgemachte Marinade
  • 1/4 kleiner Hokkaidokürbis
  • 2 kleine Kartoffeln
  • 1 Pak Choi
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zweig frischer Thymian
  • 1/4 TL Olivenöl
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • Salz zum Abschmecken

Toppings:

  • Korianderblätter
  • Granatapfelkerne

Soße:

  • Hummus
  • Zucchini-Ranch-Dressing

Zubereitung:

1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

2. Quinoa und Erbsen nach Packungsbeilage zubereiten

Ofengemüse:

3. In der Zwischenzeit das Ofengemüse vorbereiten. Hokkaidokürbis und Kartoff eln mit einer Gemüsebürste gut schrubben. Kartoffeln mit der Schale der Länge nach achteln, Hokkaidokürbis entkernen und in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden.

4. Pak Choi ebenfalls waschen, halbieren, Zwiebel schälen und vierteln.

5. Die Marinade  vorbereiten. Gemüse darin wälzen. Den Thymianzweig mit Öl beträufeln und mit dem Gemüse auf das Blech legen. Schwarzkümmel über den Hokkaidokürbis streuen.

6. Alles 15–20 Minuten im Ofen goldbraun backen. Die Kartoffelspalten brauchen je nach Dicke 30–40 Minuten.

Bowl:

7. Karotte und Zucchini waschen, spiralisieren und mit den anderen Zutaten in einer großen Schale oder einem tiefen Teller anrichten. Mit Koriander, Granatapfelkernen, Dressing und Humus servieren.

 

Genießt den Tag, egal, was für ein Programm ihr euch ausgesucht habt!

 

FOTOCREDIT von oben nach unten: Hotel Silena, David Loftus, Anastasia Franik (2x)