Yogi-Tee

Unverkennbar hat uns die „dunkle Jahreszeit“ erreicht. Kein Grund, sich gleich die Decke über den Kopf zu ziehen. Wie man sich einen grauen Novembertag schön aufhellen kann? Mit einem dampfenden Becher herrlich duftenden Yogi-Tee – natürlich selbstgemacht! Dieses wunderbare Rezept aus Weihnachten mit Fräulein Klein ist eine leckere und schnell zubereitete Alternative zum Yogi-Teebeutel. Auch wenn es bis Weihnachten noch etwas hin ist – man kann es sich ja schonmal hyggelig machen …

fräulein klein yogi-tee livingjpg
fräulein klein yogi-tee close-up

Zutaten für 5 Portionen bzw. Tassen

  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • 1,2 l Milch
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Sternanis
  • 5 Kardamomkapseln
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL schwarzer Tee
  • Honig

Zubereitung

Pfefferkörner in einem Mörser zermahlen. Milch in einen Topf geben und erhitzen. Zimtstangen, Sternanis, angedrückte Kardamomkapseln, Mark der Vanilleschote und Schote zugeben. Alles ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. Immer wieder umrühren. Schwarztee in ein Teesieb füllen und 5 Minuten vor Ablauf der Zeit hinzufügen. Ebenfalls in der Milch ziehen lassen. Gewürze und Tee entfernen.

Mit Honig abschmecken und noch heiß servieren.

Fotos: Yvonne Bauer für Weihnachten mit Fräulein Klein

Mehr über Fräulein Klein erfahrt ihr hier oder im Blog der Autorin

Weitere Rezepte aus dem Buch: Wer schon jetzt Ideen sucht für die schönste Zeit im Jahr, lässt sich inspirieren von Fräuulein Kleins Spekulatius-Trifle oder den köstlichen Schokoladen-Rumkugeln. Auch sehr lecker: Weißes SchokotiramisuWeihnachtliche Mini-Whoopie-Pies oder – passend zum Tee – die leckeren Chai-Kipferl!