Stichtage haben immer so etwas Endgültiges, Unumkehrbares. Zum Beispiel der Herbstbeginn: Am 23. September ist es mit dem Sommer zumindest laut Kalender aus und vorbei. In diesem Jahr ist das kein Grund zur Traurigkeit – denn südlich des Mains ist er ja ohnehin ins Wasser gefallen. Im Gegenteil, eigentlich kann es nur besser werden. Und

weiterlesen

Endlich Sommer! Auch wenn er in unseren Breiten ja meist nicht länger als ein paar Tage hält. Aber im Garten und auf dem Balkon steht die Gießkanne trotzdem immer griffbereit. An heißen Tagen lassen nicht nur Topfgewächse schließlich schnell die Köpfe hängen. Aber gießen will gekonnt sein. Sonst werden Blätter fleckig, Wurzeln stehen im (Wasser)Stau,

weiterlesen

Kartoffeln im Reissack, Möhren im Hochbeet und Tomaten im Topf. Wozu brauchen wir eigentlich noch das normale Gartenbeet? Keine Sorge, es hat noch längst nicht ausgedient – aber insbesondere dort, wo es kein Selbstverständnis ist, das ein Stück Garten zu jedem Haus gehört, sind beim Gärtnern unkonventionelle Methoden angesagt. Gerade in der Stadt ist fruchtbarer

weiterlesen