Marokkanische Meeresfrüchte-Pastilla

Heute soll es ein wenig aufwendiger werden! Begeben Sie sich auf eine kulinarische Reise nach Marokko und gönnen Sie sich und Ihren Leben eine Festtagspastete mit Meeresfrüchten. Freuen Sie sich auf ein Endresultat, das wie eine kunstvolle Verpackung eines Geschenks aussieht – ein kulinarisches Präsent, das sich alle teilen dürfen. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen!

Pastilla mit Meeresfrüchten | Rezept | Marokkanische Pastete | Zu Gast in Marokko | Rob und Sophia Palmer | Callwey

Pastilla – Marokkanische Pastete Rezept

Zutaten:
1 kg Miesmuscheln, geputzt und Bart entfernt
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel, halbiert, in dünne Streifen geschnitten
4 Knoblauchzehen, geschält, zerdrückt
2 Tomaten, enthäutet, entkernt,fein gehackt
2 Bund Koriandergrün, fein gehackt
2 Bund glatte Petersilie, fein gehackt
1 Zitrone, eine Hälfte ausgepresst, eine Hälfte geschält und Fruchtfleischgehackt
1 TL feines Meersalz
1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer
1/2 TL rosenscharfes Paprikapulver
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 Prise Safranfäden
2 Karotten, grob gerieben
200 g Weißfischfilets ohne Haut,
in 2 cm große Stücke geschnitten
300 g rohe Garnelen, gewaschen
200 g gesäuberte frische Kalmarmäntel,
längs halbiert, dann quer in schmale Streifen geschnitten
200 g Butter, zerlassen
12 Blätter Filoteig
entsteinte schwarze Oliven und dünne Zitronenscheiben zum Servieren

Zubereitung:

Die Muscheln in einen großen Topf mit etwas Wasser geben. Bei starker Hitze 8–10 Minuten garen, den Topf dabei mehrfach rütteln, bis die Muscheln sich geöffnet haben. Alle ungeöffneten Muscheln wegwerfen. Die Muscheln aus den Schalen lösen und zur Seite stellen. Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel hineingeben und unter Rühren 5 Minuten glasig dünsten. Knoblauch, Tomaten, Kräuter, Zitronensaft und -fruchtfleisch, Salz, Pfeffer, Paprika, Kreuzkümmel, Safran und Karotten dazugeben. Unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze 10–15 Minuten garen, bis die Zutaten weich sind und die Flüssigkeit einreduziert ist. Die Temperatur reduzieren und Fisch und Garnelen hinzugeben. 8–10 Minuten kochen, bis die Garnelen sich rosa färben und gar sind. Die Garnelen herausheben, schälen und wieder in den Topf geben. Den Topf kurz vom Herd nehmen, Kalmare und Muscheln hineingeben, dann zudecken und 5 Minuten ziehen lassen – so garen die Kalmarstreifen in der Sauce, ohne zäh zu werden. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Eine flache Springform (35 cm Durchmesser) mit Butter einfetten. Alle Filoteigblätter mit zerlassener Butter bestreichen. Die Backform mit 8 Teigblättern auskleiden, sie dürfen leicht überlappen. Die Ecken des Teigs hängen dabei über den Rand der Backform. Die Meeresfrüchtefüllung auf den Teig geben. Die überhängenden Teigecken über die Füllung schlagen. Die restlichen Filoteigblätter überlappend und mit der gebutterten Seite nach oben auflegen und die Ränder in die Backform drücken. Oberfläche erneut mit Butter bestreichen, dann Pastete in 20–25 Minuten goldbraun und knusprig backen. Die Pastete 5 Minuten ruhen lassen, dann aus der Backform lösen und sofort servieren.

Weitere tolle marokkanische Rezepte aus dem Buch der Autoren Rob und Sophia Palmer „Zu Gast in Marokko“:
Fenchel-Blutorangen-Salat
Blumenkohlsalat mit Safran-Korinthen-Dressing

Weitere Callwey Kochbücher.