Häuser des Jahres 2022

Häuser des Jahres 2022 gesucht!

Der Callwey Verlag lobt zusammen mit dem Deutschen Architekturmuseum zum 12. Mal den Wettbewerb „Häuser des Jahres“ aus. Gesucht werden die 50 besten Einfamilienhäuser im deutschsprachigen Raum. Das Haus des Jahres überzeugt durch höchste architektonische Qualität, ist einzigartig und stimmig in Form, Raumgestaltung und Materialität, wurde individuell für seine Bewohner entworfen und setzt sich mit seinem städtischen oder ländlichen Umfeld angemessen auseinander.

Bis 15.02.2022 online teilnehmen!

Jetzt teilnehmen

Wir freuen uns sehr, wenn Sie am diesjährigen Wettbewerb „Häuser des Jahres 2022“ mit einem oder mehreren Häuserprojekten teilnehmen. Die Registrierung ist kostenlos. Erst beim Absenden des Projekts wird eine  Teilnahmegebühr von 390,- Euro (zzgl. MwSt.) pro Einsendung und 290,- Euro für Einreicher bis zum 11. Januar 2022 (Early-Birds) erhoben. Einsendeschluss ist der 15. Februar 2022.

Coverbild_Exposé_für_Socials_1200x630
Architektur: LP architektur ZP GmbH | Foto: Albrecht Imanuel Schnabel

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Architekten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol, die Urheber der eingereichten Projekte sind. Die Einfamilienhäuser sollen nach dem 1. Januar 2019 fertig gestellt und noch nicht in einer Buchpublikation veröffentlicht worden sein. Es können alle Bauaufgaben und Typologien im Bereich Einfamilienhaus eingereicht werden, ob Holz-, Beton- oder Ziegelbauweise, kleine Häuser, großzügige Villen, Low-Budget-Projekte, energieeffiziente Häuser, Sanierungen und Umbauten, auch Zweitwohnsitze oder Generationenwohnen unter einem Dach.

Helfen Sie uns bei der Auszeichnung „Lösung des Jahres 2022” und nominieren Sie fünf Hersteller, die einen wertvollen Beitrag bei der Realisierung Ihrer Projekte geleistet haben. Die Hersteller werden im Anschluss von uns zum Wettbewerb eingeladen und können freiwillig und selbstständig teilnehmen.

Preise & Auszeichnungen

  • Der 1. Preis ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert, weitere Büros bekommen eine Auszeichnung.
  • Unsere Medienpartner stellen das Siegerprojekt ausführlich vor.
  • Callwey veröffentlicht die 50 besten Einfamilienhäuser in der hochwertigen Publikation„Häuser des Jahres 2022“
  • Eigene Microsite auf www.haeuser-des-jahres.com
  • Teilnahme am Hall-of-Fame Architektenranking auf dem Online-Portal
  • Fortlaufende Bewerbung des Awards durch Social Media & Newsletter
  • Der 1. Preis und die Auszeichnungen werden auf der Preisverleihung im September 2022 feierlich bekannt gegeben – Save the date!
  • Die ausgewählten Projekte werden außerdem in einer mehrwöchigen Ausstellung präsentiert.

Diese Jury wählt „Häuser des Jahres 2022”

Die eingereichten Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury beurteilt:

  1. Peter Cachola Schmal, Direktor Deutsches Architekturmuseum (Juryvorsitzender)
  2. Dr. Turit Fröbe, Architekturhistorikerin, Urbanistin und Autorin
  3. Gabrielle Hächler, Andreas Fuhrimann Gabrielle Hächler Architekten (Gewinnerin 2021)
  4. Jenny Keller , Redaktorin werk, bauen + wohnen
  5. Katharina Matzig, Architekturjournalistin
  6. Roland Merz, Chefredakteur Atrium, Archithema Verlag
  7. Ulrich Nolting, CEO InformationsZentrum Beton
  8. Dr. Fabian Peters, Chefredakteur Architekturmagazin Baumeister
Einfamilienhaus
Architektur: Bathke Geisel Architekten | Foto: Stefan Müller-Naumann

Lösungen des Jahres 2022

In bewährter Weise wollen wir auch die Unternehmen der Branche, die mit ihren Produkten einen nicht minder wichtigen Beitrag zur Wohnkultur leisten, ebenfalls auszeichnen und vergeben den Preis „Häuser des Jahres – Lösungen des Jahres 2022“.

Nehmen Sie jetzt online teil!

Jetzt teilnehmen

Wir freuen auf Ihre innovativen Produkte. Die Registrierung ist kostenlos. Die Teilnahmegebühr beträgt 390,- Euro (zzgl. MwSt) und 290,- Euro für Einreicher bis zum 11. Januar 2022 (Early-Birds). Im Falle einer Aufstellung zum Online-Voting und der Auszeichnung im Jahrbuch zahlen die Preisträger eine Nutzungsgebühr für das Medienpaket (s. unten) in Höhe von 3.900,- Euro.

WEB_01_mini-midi-maxi
Hersteller: Huber Fenster AG | Foto: Chris Mansfield

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt für die Auszeichnung „Häuser des Jahres – Lösung des Jahres 2022“ sind Herstellerunternehmen aus dem deutschsprachigen Raum. Für die Preisträger wird in einem öffentlichen Online-Voting gestimmt.

Die Kategorien:

  1. Beleuchtung
  2. Küche & Küchenarmaturen
  3. Bad, Sanitär & Armaturen
  4. Außenwand & Fassade
  5. Fenster
  6. Türen, Tore & Beschläge
  7. Bodenbeläge & Designböden
  8. Innenwand-Gestaltung
  9. Heizen & Lüften
  10. Sonnenschutz & Sichtschutz
  11. Gebäudetechnik
  12. Treppen & Lifte
  13. Dach
WEB_155_farina_N_27x40_unverfugt_©ZiegeleiHebrok
Hersteller & Foto: Ziegelei Hebrok GmbH & Co. KG

Preisverleihung & Medienpaket

Die Preisträger der Auszeichnung „Lösung des Jahres 2022“ werden auf der Preisverleihung im September 2022 feierlich bekannt gegeben. Alle Preisträger erhalten ein umfangreiches Paket an Medienformaten für die eigene Produkt- und Markenkommunikation. Im Falle einer Aufstellung zum Online-Voting und der Auszeichnung im Jahrbuch zahlen die Preisträger eine Nutzungsgebühr für das Medienpaket (s. unten) in Höhe von 3.900,- Euro.

  • Hochwertige Trophäe
  • Siegel „Lösung des Jahres 2022”
  • Redaktioneller Beitrag über die ausgezeichnete Lösung mit Verweis auf zugehörige Projekte im Jahrbuch „Häuser des Jahres” (Auflage 6.000 Exemplare)
  • 10 Exemplare des Jahrbuchs im Wert von 600,- EUR (inkl. Sonderkonditionen bei Nachbestellung)
  • Teilnahme an der Preisverleihung und Nutzungsrechte des Bildmaterials
  • Eigene Microsite auf dem Online-Portal www.haeuser-des-jahres.com
  • Fortlaufende Bewerbung des Awards durch Social Media & Newsletter
  • Teilnahme am Hall-of-Fame Ranking durch Herstellerpunktevergabe
  • Produktvideo zur freien Verwendung

Überzeugen Sie unsere Jury!

Jetzt teilnehmen

Unsere Partner

Deutsches Architekturmuseum

Das DAM organisiert wechselnde Ausstellungen zu nationalen und internationalen Architektur- und Städtebauthemen, präsentiert in einem ikonischen Bau der Postmoderne mit dem Haus-im-Haus von Oswald Mathias Ungers. Als Diskussionszentrum für aktuelle für aktuelle Fragen veranstaltet es eine Reihe von Tagungen und Workshops und gibt Publikationen heraus.

InformationsZentrum Beton

Als Plattform der Hersteller und als Impulsgeber der Branche bietet das IZB ein Netzwerk für alle Partner am Bau. Das IZB entwickelt und koordiniert branchenbezogene Information und Kommunikation mit den Schwerpunkten Architektur, Baukultur und Nachwuchsförderung.

IVD

Der IVD (Immobilienverband Deutschland IVD Bundesverband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen e.V.) ist die Berufsorganisation und Interessenvertretung der Beratung- und Dienstleistungsberufe in der Immobilienwirtschaft. Der IVD betreut 6.000 Mitgliedsunternehmen mit gut 100.00 Beschäftigten. Dazu zählen Wohnungsverwalter, Immobilienmakler, Bauträger, Finanzdienstleister und viele weitere Berufsgruppen der Immobilienwirtschaft.

Baumeister

Das Architekturmagazin Baumeister blickt mit breiter Perspektive in die Welt der Architektur und beschäftigt sich nicht nur mit der Ästhetik, sondern auch mit den kulturellen, politischen, sozialen und ökonomischen Aspekten der gebauten Umwelt.

Das IdealeHEIM / Atrium

Der Archithema Verlag ist Herausgeber von Zeitschriften aus den Bereichen Architektur und Wohnen. IdealesHEIM ist die führende und älteste Wohnzeitschrift der Schweiz. Die internationale
Ausgabe «Atrium» wird vor allem in Deutschland und Österreich vertrieben.

architektur.aktuell

architektur.aktuell ist Österreichs führendes Architekturmagazin mit Informationen über die innovativsten Bauten national und weltweit, hochwertigem Foto-, Plan- und Datenmaterial und einem Überblick über neue Produkte für Architektur und Bau. Interviews, Ausstellungsbesprechungen, ein Veranstaltungskalender und Media Reviews runden das Informationsangebot ab.

ORF

Der Österreichische Rundfunk ist der größte Medienanbieter des Landes und produziert vier Fernsehen- sowie drei bundesweite und neun regionale Radioprogramme.

werk, bauen + wohnen

werk, bauen + wohnen ist die führende Architekturzeitschrift aus der Schweiz. Sie berichtet aktuell und kritisch über Architektur im internationalen Kontext. Als Organ des Bundes Schweizer Architekten BSA erscheint sie seit 1914.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!