Digitalisierung und Innenarchitektur

bdia-handbuch-innenarchitektur-2018-19_showroom-design
Neugestaltung BWC Showroom für Immobilien, Berlin; Planung: Andreas Utzmeier, meierei; Foto (c) Andreas Hoernisch

Im Zeichen der Digitalisierung

Das bdia Handbuch Innenarchitektur präsentiert auch in dieser Ausgabe wieder die Vielfalt und Qualität der Projekte im bund deutscher innenarchitekten bdia e. V.. Ein Auszug aus der spannenden Digitalisierung und Innenarchitektur-Bestandsaufnahme mit Blick in die Zukunft von Innenarchitektin Larissa Kadner aus dem aktuellen bdia Handbuch Innenarchitektur:

„In der Innenarchitektur findet die Digitalisierung auf zwei unterschiedlichen Ebenen statt: Einerseits ist es die Digitalisierung der planerischen Prozesse, wie wir Innenarchitekten ein Projekt konzipieren, entwickeln, kommunizieren, austauschen, präsentieren und uns dabei zunehmend digitaler Medien bedienen. Andererseits ist es die Digitalisierung der Umgebung, die wir entwerfen, d.h., die fortschreitende Einbindung von Technik zur Gestaltung eines „intelligenten“ bzw. „smarten“ Gebäudeinneren, um dadurch Raumklima, Sicherheit, Ambiente und Unterhaltung von jeder beliebigen Stelle, sogar von der Ferne aus, steuer- und kontrollierbar zu machen.

Die Fülle der verfügbaren Einrichtungs-Apps erlaubt inzwischen fast jedem, sich als Ausstatter zu versuchen. Dem Kunden den virtuellen Gang durch sein zukünftiges Zuhause zu bieten – ausgearbeitet bis ins letzte Detail inkl. der Vase mit den Lieblingsblumen – ist meiner Meinung nach nicht Aufgabe des Innenarchitekten. Ich denke, wir sollten immer noch lieber die Phantasie unserer Kunden anregen und das Erfahren der Haptik der eingesetzten Materialien mit echten Materialmustern ermöglichen. Der Prozess des Realwerdens einer Zeichnung ist außerdem viel spannender als die Feststellung, dass die Realität nicht immer ganz der virtuellen Welt entsprechen kann.“  – Larissa Kadner, Innenarchitektin

Neugierig geworden? Das bdia Handbuch Innenarchitektur erscheint jährlich und ist überall im Buchhandel erhältlich.

bdia-handbuch-innenarchitektur-2018-19_office-design
Workspace für einen Logistikdienstleister, Essen; Planung: bkp kolde kollegen; Foto (c) Annika Feuss

Die Digitalisierung verändert unser Zusammenleben, die Gestaltung unserer Räume und die Produkte, die wir nutzen. Wir verabschieden uns von Vertrautem und gewinnen Neues

Vera Schmitz, Innenarchitektin, Architektin und Präsidentin bdia

bdia-handbuch-innenarchitektur-2018-19_luxury-office-design
New Office Design, Arbeiten im Hochhaus zur Bastai, Zürich; Planung: Landau + Kindelbacher; Foto (c) Ortwin Klipp

Digital Natives gibt es seit langem. Senioren, die auf Ambient Assisted Living schwören, erst seit kurzem.

Sylvia Leydecker, Innenarchitektin, Vizepräsidentin bdia

bdia-handbuch-innenarchitektur-2018-19_fit-ag-office
Neubau Büroturm 01 FIT AG, Lupburg; Planung: Berschneider + Berschneider; Foto (c) Petra Keller
bdia-handbuch-innenarchitektur-2018-19_bibliothek-design
Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln; Planung: Keggenhoff | Partner; Foto (c) Constantin Meyer

Übrigens: Mit dieser Ausgabe erscheint das bdia Handbuch Innenarchitektur zum ersten Mal als E-Book!