Pasta al forno, alla napoletana

„Der Pasta-Codex“ erzählt die Geschichte, Tradition und Leidenschaft hinter dem italienischen Nationalgericht und begeistert mit Rezepten und authentischer Recherche aus allen Regionen Italiens. Wir stellen heute eine neapolitanische Spezialität vor, gebackene Pasta mit Salsiccia.

Gebackene Pasta, neapolitanische Art

callwey-rezept-der-woche-gebackene-pasta
Schöne Illustration aus "Der Pasta-Codex"

ZUTATEN

  • 60 ml Olivenöl plus etwas mehr zum Einölen der Form und zum Beträufeln
  • 1/2 gelbe Zwiebel, fein gewürfelt
  • 800 g Tomaten, passiert
  • 1/2 TL Zucker
  • Semmelbrösel
  • 500 g kurze Pasta
  • 200 g Mozzarella, in Scheiben geschnitten
  • Basilikum
  • 100 g Salsiccia, gewürfelt
  • 80 g geriebener reifer Pecorino
  • Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. In einem Topf 60 ml Öl erhitzen und die Zwiebel darin leicht anbraten, dann die Tomaten hinzufügen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce reduziert ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Zucker einrühren (man schmeckt ihn nicht, aber er gleicht die Säure der Tomaten aus).
  2. Den Ofen vorheizen. Eine Auflaufform mit etwas Öl einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
  3. Die Pasta in Salzwasser kochen, gut abtropfen lassen und mit der Hälfte der Tomatensauce vermischen.
  4. Eine Schicht Pasta in die Form geben. Darauf eine Schicht Toma­tensauce geben, Mozzarellascheiben, Basilikum, Salsiccia und Pecorino darauf verteilen und in dieser Reihenfolge weitere Schichten herstellen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Mit einer Schicht Sauce und Käse abschließen, die übrigen Semmelbrösel darüberstreuen und ein wenig Öl über den Auflauf träufeln.
  5. Im Ofen backen, bis alles fest ist.

Illustration: John Alcorn