Frohes Neues

Alle Jahre wieder…die Frage danach, was denn nun ein angemessenes Festessen zu Silvester ist. Wir greifen auf einen Klassiker zurück und empfehlen das Käsefondue. Macht wenig Arbeit in der Vorbereitung, ist gesellig und lässt sich schön ausdehnen. Ein Original-Rezept findet sich in „Der Tegernsee“ von Franz Kotteder. Wir wünschen einen guten Start ins neue Jahr!

Käsefondue

callwey-rezept-der-woche-käsefondue
Am besten mit einer ausgewogenen Käsemischung.

ZUTATEN (für 4 Personen)

  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 ml trockener Weißwein, z.B. Riesling
  • 1 Prise Salz
  • 800 g Reibekäsemischung
  • Pfeffer aus der Mühle, nach Belieben
  • etwas Kirschwasser, nach Belieben
  • Baguette oder Bauernbrot

ZUBEREITUNG

  1. Für das Fondue den Kochtopf mit der Knoblauchzehe ausreiben.
  2. Wein sowie Salz hinzufügen und einmal aufkochen, damit der Alkohol verdampft.
  3. Unter ständigem Rühren die Reibekäsemischung einreisen lassen. So lange rühren, bis eine homogene Masse entsteht, und dann nach Belieben mit Pfeffer und Kirschwasser abschmecken.
  4. Das Brot in Würfel schneiden und das Käsefondue in einen Fonduetopf umfüllen.

Fotocredit: Enno Kapitza