Petersilien-Spätzle mit Pfifferlingen

Was für ein schönes Gefühl, wenn man aus den Eiern seiner eigenen Hühner köstliche Gerichte zaubern kann. Bettina Huber, eine der stolzen Selbstversorgerinnen aus unserem neuen Buch Vom Glück mit Hühnern zu leben, kann dem nur zustimmen. Wenn sie ihren Hühnern nicht gerade die Krallen lackiert (mehr dazu im Buch), kocht sie gerne. Am liebsten ihre Eierleibspeise: Spätzle! Hier ein klassisches schwäbisches Rezept mit Kräuter-Twist:

Petersilien-Spätzle mit Pfifferlingen

federführend_bettinahuber-jessicajungbauer-8WEB

Zutaten (für 4 Personen)

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 4 Eier
  • 1/4 l Mineralwasser
  • Salz

Ausserdem:

  • 250 g Petersilie
  • 1/8 l Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 300 g Pfifferlinge
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • optional: Parmesan, gerieben

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig so lange verrühren, bis dieser Blasen wirft. Petersilie blanchieren, danach mit dem Öl glattmixen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Spätzleteig geben und alles vermengen. In einem großen Topf Wasser aufkochen. Mit dem Spätzlehobel die Spätzle ins sprudelnde Wasser gleiten lassen und zwei Minuten aufkochen. Spätzle abseihen und mit etwas Butter vermengen. Pfifferlinge putzen und schneiden, mit Zwiebeln bei geringer Hitze glasig dünsten und mit den Spätzle vermischen. Eventuell geriebenen Parmesan darüberstreuen.

 

Foto: Jessica Jungbauer / Vom Glück mit Hühnern zu leben