Wiener Schnitzel, Sissi, Prater und Sachertorte

Das Wiener Schnitzel – eine aus Kalbfleisch bestehende, dünne, panierte und gold-gelb gebratene Köstlichkeit aus der österreichischen Hauptstadt. Meist mit Zitrone, Pommes Frites oder Bratkartoffeln serviert, wurde das Lieblingsessen vieler Deutscher letzte Woche, am 09.09.2019, dem Tag des Wiener Schnitzels, gefeiert. Doch Wien ist nicht nur bekannt für das nach der Stadt benannte Gericht: Sissi, Prater und Sachertorte sind Begriffe, die jeder sofort mit der Donau-Metropole verbindet. Aber ist das wirklich alles, was den Wiener Schmäh ausmacht? Nicht umsonst wurde Wien im letzten Jahr zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Ob das an den romantisch-ästhetischen Stadtbezirken, an der Wiener Kaffeehaus-Gemütlichkeit oder doch an dem köstlichen Maronieis am Schwedenplatz liegt, könnt ihr selbst herausfinden, denn der Lufthansa City Guide führt durch das Wiener Zusammenspiel aus Tradition und Moderne, so persönlich wie nie.

Mit Marc Eisberg durch Josefstadt

[callwey]-[wien]-[krypt-schreyerdavid]WEB
Die In-Bar krypt bietet tolle Drinks und Atmosphäre. Foto: David Schreyer.

Unter anderem bietet dieses Viertel verschiedene In-Bars wie das krypt., wo feine Drinks acht Meter unter der Erde gemischt werden. Daneben gibt es aber natürlich auch viele Cafés, Boutiquen und Sehenswürdigkeiten zu erobern. Viele schöne Plätze stellt uns auch Autor Marc Eisberg vor, zum Beispiel das Museumsquartier, in dem er sich am Besten entspannen kann.

Um das Schloss Schönbrunn mit Alexandra Winkler

[callwey]-[Wien][Schloss_Schoenbrunn_Gloriette]__[Alexander_Eugen_Koller]WEB
Die prächtige Gloriette im Schlosspark von Schönbrunn. Foto: Schloss Schönbrunn Kultur und Betriebsges.m.b.H / Alexander Eugen Koller

Das Schloss Schönbrunn besitzt insgesamt 1441 Zimmer und ist immer einen Besuch wert: 40 Zimmer sind davon für Touristen begehbar. Mit dabei: Das Schlafzimmer von Sissi. Doch auch um das Schloss herum finden sich schöne, interessante, gemütliche und aufregende Sehenswürdigkeiten. Alexandra Winkler vom Hotel Sacher verrät uns auch ihre Lieblingsorte in der Stadt Wien.

Mit Adele Neuhauser im Café Sperl

[callwey]-[cafe-sperl-wien]20WEB
Das Café Sperl in Wien. Foto: Café Sperl.

In dem herrlich altmodischen Kaffeehaus aus dem Jahr 1880 mit prachtvollem Jugendstil, plüschigen Sofas und kuscheligen Ecken fühlt sich die Schauspielerin Adele Neuhauser besonders wohl. Es ist ein himmlischer Ort zum Leute Gucken und die berühmte, äußerst üppige Sperlschnitte muss unbedingt probiert werden. Im City Guide Wien finden sich noch unheimliche viele weitere Geheimtipps, die einen Besuch unvergesslich machen!

Mit Nina Proll im Hotel am Brillantengrund

[callwey]-[wien]-[Daniel Redwood Brilliantengrund] apt next door2WEB
Zimmer des Hotels am Brilliantengrund. Foto: Daniel Redwood.

Man fühlt sich ein bisschen in die 50er- und 60er-Jahre zurückversetzt: ein unkonventionelles Hotel mit Family-Flair und extravaganten Zimmern. Verwöhnt wird man mit köstlichem österreichisch-philippinischen Essen und im Sommer relaxt man zwischen Palmen im idyllischen Innenhof. Schauspielerin Nina Troll findet, es ist das charmanteste Hotel der Stadt.

Exklusiv in Zusammenarbeit mit Lufthansa