Kaffeepause mit Eclairs

Wenn am Nachmittag Freunde oder Kollegen zum Kaffeekränzchen vorbeikommen und man keine Lust auf einen aufwendigen Kuchen hat, wie wäre es mit selbstgerechten Eclairs? Die fluffigen Gebäcke liegen nicht so schwer im Magen und sind super lecker. Unsere Expertin für Süsses Véronique Witzigmann hat eine leckere Version mit Kaffeefüllung für Euch!

Eclairs mit Kaffeefüllung

WEB_Eclair_XXX15601

ZUBEREITUNGSZEIT:

  • Zubereitung: 1 Stunde
  • Backzeit: 25–30 Minuten
  • Kühlzeit: 30 Minuten

ZUTATEN (Für 6 Stück)

FÜR DIE FÜLLUNG:

  • 1/2 Vanilleschote
  • 25 g Speisestärke
  • 50 g Zucker
  • 250 ml Vollmilch
  • 3 Eigelb (M)
  • 1 TL Gewalzter Kaffee (Oder Löslicher Kaffee)
  • 1 Prise Zimt
  • Abrieb Von 1/4 Bio-Orange

FÜR DIE BRANDMASSE:

  • 55 g weiche Butter
  • 70 g Weizenmehl (Type 550)
  • 125 ml Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (M)

FÜR DIE GLASUR:

  • 80 g Aprikosenfruchtaufstrich
  • 180 g Fondant
  • 1 TL Gewalzter Kaffee (oder oöslicher Kaffee)
  • 2 TL warmes Wasser

ZUSÄTZLICH:

  • Butter zum Einfetten des Bleches
  • Mehl zum Bestäuben des Bleches
  • 2 Spritzbeutel
  • Sterntülle (1 cm Durchmesser)

ZUBEREITUNG:

  1. Für die Füllung die Vanilleschote mit einem Messer aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Stärke mit 10 g Zucker, 50 ml Milch und den Eigelben in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen glatt rühren. Die restliche Milch mit dem restlichen Zucker, Vanilleschote und -mark, dem Kaffee, dem Zimt und dem Orangenabrieb in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Vanilleschote entfernen. Die Stärke-Mischung langsam unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen in die heiße Milch einlaufen lassen und die Masse kochen, bis sie eindickt. Die heiße Creme in eine flache Schale füllen, direkt mit Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen.
  2. Ein Blech gut mit Butter einstreichen und mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Für die Brandmasse die Butter in Stücke schneiden und das Mehl in eine Schüssel sieben. Wasser, Zucker, Salz und Butter in einen Topf geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. Sobald die Butter geschmolzen und die Flüssigkeit kochend heiß ist, den Topf vom Herd nehmen. Das Mehl unter ständigem kräftigem Rühren einrieseln lassen. So lange rühren, bis sich die Teigmasse vom Boden löst, dann den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und die Masse ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren abbrennen (der Topfboden ist dann mit einer weißen Schicht überzogen). Topf vom Herd nehmen und Masse kurz abkühlen lassen, dann nach und nach die Eier einarbeiten. Dabei kräftig rühren, bis eine homogene, zähfließende und glänzende Masse entsteht.
  3. Einen Spritzbeutel mit der Masse füllen. Mit etwas Abstand zueinander 6 ca. 12 cm lange Stränge auf das Blech spritzen. Das Gebäck auf mittlerer Stufe im Ofen in 25–30 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, mithilfe einer Palette auf ein Kuchengitter umsetzen und ca. 30 Minuten auskühlen lassen. Die erkaltete Creme in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen cremig aufschlagen. Die gesäuberte Sterntülle auf einen zweiten Spritzbeutel setzen und die Creme einfüllen.
  4. Die Eclairs der Länge nach mit einem Sägemesser aufschneiden und mit der Creme füllen. Den Aprikosenaufstrich in einem Topf erwärmen und durch ein feines Sieb streichen. Die Oberfläche der Eclairs dünn damit bestreichen. Für die Glasur den Fondant in eine Schüssel geben und auf einem warmen Wasserbad schmelzen, bis die Konsistenz zähfließend ist. (Achtung, die Temperatur des Fondants darf nicht mehr als 40 °C betragen). 
  5. Das Kaffeepulver in einer Tasse mit dem Wasser anrühren und dann mit dem Fondant mischen. Die Eclairs in die Hand legen und die Glasur vom Löffel darauffließen lassen. Eclairs auf ein Kuchengitter setzen und Glasur trocknen lassen.

Fotocredits: Volker Debus