Gefüllte Aubergine

Zum 20. Todestag von Lady Di möchten wir Ihnen heute ein Rezept aus dem Buch Königlich und Köstlich vorstellen, das eines der Lieblingsgerichte von IKH Prinzessin Diana war, weshalb das Gericht regelmäßig auf dem Speiseplan stand. Es ist sowohl als Vorspeise als auch als Hauptgericht gleichermaßen köstlich und seine Zubereitung ist einfach. Auch lässt es sich gut vorbereiten und muss kurz vor dem Servieren nur noch in den Ofen geschoben werden. „Die Saucenmenge ist reichlich und mehr, als Sie zum Füllen der Auberginen brauchen werden“, so die Autorin Carolyn Robb – langjährige persönliche Küchenchefin von Seiner Königlichen Hoheit Prinz Charles und Prinzessin Diana. „Ich serviere gerne etwas Tomatensauce und geriebenen Parmesan extra dazu. Um eine gehaltvollere Mahlzeit daraus zu machen, können Sie auch noch mehr Bulgur dazu zubereiten.“

königlich köstlich aubergine lady diana
Eines der Lieblingsrezepte von Lady Diana: Gefüllte Aubergine mit Bulgur, Tomate und Ziegenkäse

Rezept: Gefüllte Aubergine mit Bulgur, Tomate und Ziegenkäse

2 große Auberginen
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Olivenöl zum Beträufeln und Braten
Blättchen von 1 Thymianzweig
1 rote Zwiebel
100 g Bulgur
1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
150 g Ziegenkäserolle
60 g Parmesan
1 Handvoll frische Basilikumblättchen

Für die Tomatensauce

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Olivenöl zum Braten
1 große Dose stückige Eiertomaten (800 g)
Blättchen von 2 Thymianzweigen
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zucker

Zubereitung Gefüllte Aubergine mit Bulgur, Tomate und Ziegenkäse

* Ergibt 4 Portionen
* Man braucht 1 Backblech

1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

2. Die Auberginen waschen und der Länge nach halbieren. Das Fruchtfleisch mit einem scharfen Messer mehrmals einritzen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl beträufeln.

3. Die Auberginen etwa 30 Minuten auf einem mit Backpapier belegten Blech backen, bis das Fleisch weich ist. Den Ofen nicht ausstellen.

4. Das Auberginenfleisch vorsichtig aus der Schale herauskratzen, ohne sie dabei zu beschädigen. Fein hacken, mit den frischen Thymianblättchen mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die zum Füllen bereiten Auberginenschalen wieder auf das Backblech setzen.

5. Während die Auberginen im Ofen sind, die Tomatensauce zubereiten. Dafür die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, die Zwiebeln fein hacken und den Knoblauch zerdrücken. Beides zusammen in Olivenöl anbraten, bis die Zwiebeln weich und glasig sind.

6. Tomaten, Thymian, Salz, Pfeffer und Zucker zugeben. Zugedeckt bei schwacher Hitze 30 Minuten köcheln lassen, anschließend weitere 5 Minuten ohne Deckel, damit etwas Flüssigkeit verdampfen und die Sauce einkochen kann.

7. Die rote Zwiebel für die Auberginen schälen und fein hacken. In etwas Olivenöl anbraten, den Bulgur zugeben und nach Packungsanweisung kochen. Die Paprika waschen, Kerne und weiße Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. In wenig Öl leicht anbraten.

8. Die Aubergine zusammensetzen. Dafür die Auberginenschale zunächst mit einer Schicht Bulgur füllen. Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden und darauflegen.

9. Darauf eine Schicht Auberginenfruchtfleisch geben und mit etwas Tomatensauce übergießen. Den Parmesan fein reiben und eine großzügige Schicht über die Sauce streuen. Nun eine weitere Schicht Bulgur daraufgeben.

10. Die Bulgurschicht mit gebratenen Paprikawürfeln und geriebenem Parmesan bedecken. Zum Schluss eine großzügige Schicht Tomatensauce und weitere Ziegenkäsescheiben daraufgeben. 25 Minuten im Ofen backen.

11. Einige kleine Basilikumblättchen darüberstreuen und mit der restlichen Sauce und geriebenem Parmesan, einem grünen Salat und knusprigem Brot servieren.