Neues Jahr, neue Ziele!

Alle Jahre wieder steht Silvester vor der Tür, mit all seinen Bräuchen und Vorsätzen. Wer kennt das nicht, wenn jeder ehrlich zu sich ist, hat sich doch schon jeder zu Silvester mindestens einen guten Vorsatz vorgenommen und sich schlussendlich nicht daran gehalten. Ein neues Jahr bedeutet auch neue Herangehensweisen für seine Ziele. Bei dem ein oder anderen halten die Neujahrsvorsätze und bei dem ein oder anderen kaum. Vor allem die Themen Gesundheit, Sport und Nachhaltigkeit beschäftigen viele von uns jedes Jahr immer wieder. Wie kann ich mich im neuen Jahr gesünder ernähren? Wie kann ich mich mehr motivieren, Sport zu treiben? Wie schaffe ich es generell, ein nachhaltiges Leben im Alltag zu führen?

ian-schneider-PAykYb-8Er8-unsplash
FOTO: Ian Schneider Unsplash

Um euch ein wenig zu unterstützen, möchten wir euch ein paar Tipps und Tricks mit an die Hand geben, wie eure Neujahrsvorsätze im Nu umgesetzt werden können.

Wie setze ich meine Vorsätze um?
  • Konkrete Ziele formulieren
  • Erreichbare Ziele setzen
  • Veränderungen statt Verbote
  • Positive Formulierungen auswählen
  • Schritt für Schritt
Auf mehr Nachhaltigkeit im Jahr 2020!
  • Weniger Fleisch essen (oder wahlweise gute Qualität!)
  • Leitungswasser trinken (statt Plastikflaschen kaufen)
  • Auf Strohhalme verzichten
  • Keine Papp-Kaffeebecher verwenden
  • Stofftüte oder Rucksack mitnehmen
  • Saisonal und regional kaufen
  • Müll richtig trennen

Um euch noch trotz guter Tipps den Start zu erleichtern, hier ein paar Rezepte, die es euch sicherlich einfach machen werden, an euren Vorsätzen festzuhalten.

Junge Kartoffeln mit dicken Bohnen, Zitrone und Minze

F_2_Junge Kartoffeln mit dicken Bohnen, Zitrone und Minze_072A0046WEB
FOTO: Julia Schmidt/ Hagele

ZUTATEN

450 g junge Kartoffeln
600 g frische, dicke Bohnen
1 Handvoll frische Minze
1 unbehandelte Zitrone
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
2 Bögen Backpapier
Küchengarn

 ZUBEREITUNG

• 1 •

Den Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen. Die Kartoffeln waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Bohnen aus den Schalen lösen. Die Minze waschen, trocken schütteln und grob hacken.

• 2 •

Die beiden Backpapierbögen auslegen und Kartoffeln und Bohnen in der Mitte verteilen. Den Schalenabrieb der Zitrone hinzufügen und je Päckchen einen Esslöffel Zitronensaft, die Hälfte des Olivenöls und die Hälfte der gehackten Minze dazugeben.

• 3 •

Mit Salz und Pfeffer würzen und die Päckchen mit Küchengarn verschließen. Die Päckchen auf ein Backblech legen und ca. 30 Minuten im Ofen garen.

Brathuhn-Avocado-Salat mit Erdbeeren und Spinat

Bitte erst machen, wenn Erdbeeren-Zeit ist 😉 Wir wollen ja saisonal einkaufen!

OJ3A2209WEB
FOTO: Renáta Török-Bognár

ZUTATEN

2 Hähnchenbrüste
100 ml Traubenkernöl
2 Avocados
Saft von 1/2 Zitrone
1 Handvoll Cashewkerne
200 g Erdbeeren
100 g Baby-Spinat
2 EL Balsamessig
100 g Pecorino zerbröckelt
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Salz

ZUBEREITUNG

• 1 •

Das Hähnchen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte des Traubenkernöls in einer Eisenpfanne erhitzen und das Fleisch von beiden Seiten bei mittlerer bis starker Hitze 3 Minuten braten. Beiseitestellen. Die Avocados schälen, vom Kern befreien und in Scheiben schneiden. Ebenfalls braten und mit dem Zitronensaft beträufeln.

• 2 •

Die Cashewkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten und grob hacken. Die Erdbeeren putzen, waschen, längs in Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit dem gewaschenen Spinat mischen. Das restliche Öl mit dem Essig vermengen.

• 3 •

Das Dressing über die Salatmischung gießen und unterheben. Auf einer Platte anrichten oder auf Portionsteller verteilen. Das Hähnchenfleisch in Scheiben schneiden und mit den Avocadoscheiben auf dem Salat anrichten. Pecorino und Cashewkerne darüberstreuen. Nach Belieben mit roten Zwiebelringen garnieren.