Mallorca – fünf Geheimtipps

Das muss man erstmal schaffen. Ein Buch über das Wohnen und Leben auf Mallorca zu schreiben, nach dessen Lektüre sogar das auf der Baleareninsel ansässige Mallorca-Magazin zum Schluss kommt: „Enthält selbst für uns Geheimtipps.“ Das Kompliment gebührt Autor Thomas Niederste-Werbeck, der schon einige Jahre auf Mallorca lebt und dort das Einrichtungsgeschäft Island Living in Artà betreibt.

Fünf der Geheimtipps auf der Lieblingsinsel der Deutschen wollen wir hier lüften:

Livingdreams

In den eindrucksvollen Stadtpalast mitten im Zentrum von Santa Maria del Camí möchte man am liebsten gleich einziehen! Nicole Hoch und Susanne Wolfensberger präsentieren im Haus und wunderschönen Garten maßgefertigte Esstische, Stühle und Lounges aus Massivholz. Liebevoll setzen sie diese mit Wohnaccessoires, exklusiven Antiquitäten und Objekten aus aller Welt in Szene. Ein Ort der Inspiration, der zum Verweilen und Entdecken einlädt – mit kulinarischen Genüssen, die im hauseigenen Restaurant oder direkt im Garten serviert werden. Plaça Hostals, 19, 07320 Santa Maria del Camí, livingdreams.ch

IMG_3135WEB
Absolut einladend, die Wohn-Träume im Livingdreams. Foto: Susanne Wolfensberger

 

Dora Ceramics

Die schönsten Keramiken der Insel kommen aus einem kleinen Atelier, das sich Dora Good und ihre Mutter Grace Alzamora teilen. Zu entdecken gibt es wunderschöne Formen und Strukturen und einen fantastischen Blick auf das Meer der Westküste. Man sollte unbedingt einen Termin machen und sich genau den Weg erklären lassen. Das Atelier ist schwer zu finden, aber der Weg lohnt sich. Liegt in dem pittoresken Bergdorf Deià mit Blick aufs Meer. 07179 Deià, doraceramics.com

2015-07-23 00.03.04WEB
Juwel an der Westküste - Dora Ceramics in Deià. Foto: Dora Alzamora Good

 

Aba Art Lab

Alexandra und Marie Isabel Bordoy Bennàssar betreiben die Kunstgalerie gegenüber der alten Börse von Palma mit großer Leidenschaft. In den klaren, hellen Räumen präsentieren sie Werke heimischer und internationaler Künstler. Immer wieder überraschend! Plaça de la Porta de Santa Catalina, 21B, 07012 Palma, abaart.com

Project room 1 simply chaosWEB
Immer wieder überraschend ein Besuch im Aba Art Lab. Foto: Museum

 

Fundación Jakober

Im Norden Mallorcas bei Alcúdia, ein wenig versteckt und eingebettet in ein Naturschutzgebiet, liegt das Museum „Sa Bassa Blanca“. Die Stiftung „Fundación Yannick y Ben Jakober“ wurde 1993 von dem Künstler- und Sammlerehepaar Yannick Vu und Ben Jakober sowie von Georges Coulon Karlweis, einem Philanthropen, gegründet. Für das Museum begann man im gleichen Jahr, ein ehemaliges unterirdisches Wasserreservoir zu klimatisieren, um einer besonderen Sammlung von Kinderporträts aus der Zeit vom 16. bis 19. Jahrhundert einen Raum zu geben. 2001 wurde das Museum schließlich eröffnet und bietet seither Kunstliebhabern eine besondere Erfahrung aus der Verbindung von Kunst, Natur und Architektur. Bis heute ist es ein Geheimtipp. Camí del Coll Baix, Es Mal Pas, 07400 Alcúdia, msbb.org

001-SBB-WEB
Kaum zu glauben: das Fundación Jakober ist noch immer ein Geheimtipp. Foto: Museum

 

Artesanía la Palma

Körbe kann man nie genug haben! In Capdepera halten sechs rüstige Rentnerinnen eines der ältesten Kunsthandwerke Mallorcas am Leben. Man nennt sie „ses madones de sa llata“, die Flechtdamen. Jeden Nachmittag treffen sie sich in einem ehemaligen Frisörsalon. Einige der Damen gehen ihrem Handwerk schon seit den 1950er- und 1960er-Jahren nach.  In dem dazugehörigen Geschäft findet man Körbe jeder Art und für jeden Zweck sowie viel weiteres schönes Kunsthandwerk. Carrer de la Mar, 17, 07580 Capdepera, lapalma1935.es

20180123_111100WEB
Altes Kunsthandwerk wird gepflegt in der Artesanía La Palma. Foto: David Flaquer

 

Weitere Tipps finden Sie im Buch von Thomas Niederste-Werbeck Mallorca mit Stil.