Backhendlsalat mit Kernöl

Da nun endlich der Frühling mit großen Schritten näher kommt, steigt auch die Lust auf Salate. Im Winter darf es ab und zu gern etwas Deftiges sein, aber vor allem etwas, das von Innen wärmt. Diese Woche nimmt uns Bloggerin Melanie von Wiener Wohnsinn mit auf eine kulinarische Reise nach Österreich.

In meinem Blog Wiener Wohnsinn poste ich zwei- bis dreimal in der Woche über Themen wie Interieur, Dekoration, DIY-Ideen und teile ab und an meine Lieblingsrezepte.
Da ich Österreicherin bin, habe ich mir als „Rezept der Woche“ etwas typisch Österreichisches überlegt. Das Rezept stammt direkt aus dem grünen Herzen Österreichs, aus der Steiermark. In diesem Bundesland wird das beste schwarze Gold produziert – und damit meine ich nicht Erdöl, obwohl es dem ein wenig ähnlich sieht. Ich spreche vom echt steirischen Kürbiskernöl, welches maßgeblich am Geschmack meines Gerichtes beteiligt ist. Es geht nämlich um meinen Lieblingssalat, den steirischen Backhendlsalat mit Kernöl.

Backhendlsalat mit Kernöl Rezept | Rezept der Woche | Callwey Kochbücher

Backhendlsalat Rezept Kernöl

Zutaten für 4 Personen

3 Hähnchenfilets
200 g Feldsalat
500 g Salatkartoffel
Salz und Pfeffer

Für die Panade
ca 200 g Semmelbrösel
50 g geröstete Kürbiskerne
ca 200 g Vollkornmehl
2 Eier
50 ml Milch
200 g Butterschmalz zum Ausbacken

Für die Vinaigrette
Kürbiskernöl
Balsamico
ein paar Coktailtomaten

Zubereitung
Die Kartoffel mit Schale bissfest kochen. Den Salat waschen, trockenschleudern und in eine Schüssel geben. Die Cocktailtomaten halbieren, zu dem Salat hinzufügen und die Schüssel beiseite stellen.

Die Kürbiskerne grob hacken und mit den Semmelbröseln vermengen, in einen tiefen Teller geben. Einen weiteren tiefen Teller mit Mehl bereitstellen und in einem dritten Eier und Milch mit einer Gabel verquirlen.

Die Hähnchenfilets in zwei fingerbreite Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Nun zuerst im Mehl wälzen, dann in die Eier-Milchmischung tauchen und abschließend Ober- und Unterseite mit der Brösel-Kürbiskern-Panade benetzen.

Nun Butterschmalz in einer tiefen Pfanne heiß werden lassen und die panierten Hähnchenstücke beidseitig ausbacken. Wenn sie goldbraun sind, die Filets am besten auf Küchenpapier ausgelegt, damit das überschüssige Fett aufgesaugt werden kann.

In der Zwischenzeit sind die Kartoffel gar. Die Schale abpellen, die Kartoffel noch im warmen Zustand in Scheiben schneiden und dem Feldsalat hinzufügen. Den Salat nun mit Balsamico, Kürbiskernöl sowie Salz und Pfeffer je nach Vorliebe marinieren. Durch die Restwärme der Kartoffel entfaltet sich das Aroma von Kernöl und Balsamico erst so richtig.

Den Salat auf Tellern anrichten, je Teller ca. 6 Hähnchenstücke verteilen und servieren! Ich wünsche gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Noch mehr leckere Rezepte aus den Callwey Kochbüchern:
Salmagundi-Salat
Kartoffel-Tarte mit Champignons
Suppe mit Pfifferlingen
Spätzle mit Gorgonzola
Rote-Bete-Couscous-Salat